Archiv

Posts Tagged ‘drops’

Highspeedfotografie (Wassertropfen)

Dezember 10, 2010 2 Kommentare

So, hier folgt nun endlich das versprochene „Making of“ der Wassertropfenbilder (Tropfendes, Tropfendes II und Tropfendes III).

Eigentlich ist es wirklich total einfach 😉

Man nehme folgendes:

1. eine Mariottesche Flasche

2. ein Infusionsset aus der Apotheke

3. ein Blitzgerät

4. ein längliches Gefäß

5. eine provisorisch zusammengebaute Lichtschranke

6. einen Arduino

7.  einen riesigen Haufen Küchenpapier 😉

Verdrahtet man den Arduino nach dem Plan:

Die Widerstände müssen natürlich an die Led und die Diode angepasst werden.

Den Arduino verbindet man dann mit einem PC und erstellt folgenden Code:

#define flash 8
#define led 13
#define sensor 0

void setup() {
 pinMode(led, OUTPUT);
 pinMode(flash, OUTPUT);
 pinMode(sensor, INPUT);
 digitalWrite(flash, LOW);
 digitalWrite(led, LOW);
 Serial.begin(9600);
}

void loop() {
 int sensorValue = analogRead(sensor);
 //Serial.println(sensorValue, DEC); //Ausgabe der Sensorwerte auf der Konsole
 if (sensorValue < 100) //wenn ein Tropfen erkannt wird
 {
 delay(168); //Zeit zwischen dem Auslösen der Lichtschranke und
 digitalWrite(flash, HIGH); //dem Zünden des Blitzes
 digitalWrite(led, HIGH); //Auslösen anzeigen
 delay(20);
 digitalWrite(flash, LOW); //der folgende Teil ist nicht notwendig, kurz warten, die Led blinkt und zeigt damit an, dass die Lichtschranke wieder verfügbar ist
 delay(4000);
 digitalWrite(led, LOW);
 delay(500);
 digitalWrite(led, HIGH);
 delay(500);
 digitalWrite(led, LOW);
 delay(500);
 }
}

Diesen lädt man auf den Arduino und los gehts!

Je nachdem, wie man die Zeit (Zeile 19) zwischen Auslösen der Lichtschranke und dem Zünden des Blitzes einstellt, entstehen unterschiedliche Formen.

Stellt man die Zeit so ein, dass eine Säule entsteht, so kann man Schirme erzeugen, indem man das Infosionsset so einstellt, dass fast ein Strahl entsteht, aber eben noch die einzelnen Tropfen zu sehen sind.

Der Raum wird abgedunkelt und die Kamera ausgelöst (Belichtungszeit ~5 Sekunden).

Die Tropfen fängt man mit einem Becher oder ähnlichem auf, damit die Wasseroberfläche im Becken schön ruhig ist.  Lässt man nun einige Tropfen hinunter fallen, werden diese von der Lichtschranke erkannt und der Blitz wird ausgelöst. Mit den richtigen Einstellungen, einer Menge Geduld und ein wenig Glück entstehen dabei die schönsten Bilder 😉

Falls noch Fragen sind, oder sonstige Anmerkungen, schreibt einfach ein Kommentar 😉

Advertisements